anwalt.de
frageinenanwalt1
Rechtsberatung02

Geschäftsbedingungen für die Online-Rechtsberatung

1. Auftrag
Ihr Auftrag erfolgt über Ihre E-Mail im Rahmen der Übersendung der Sachverhaltsschilderung. Es kann in einer E-Mail immer nur ein Fall Gegenstand der Beratung sein und nicht mehrere. Es werden nur vollständig ausgefüllte Formulare bearbeitet. Anfragen ohne Absender oder E-Mail-Adresse können nicht bearbeitet
werden.

2. Zustandekommen des Vertrages
Durch Ihren Auftrag/Absenden Ihrer Anfrage mittels Formular entsteht noch kein Beratungsvertrag. Die Kanzlei Preidel . Burmester übermittelt zeitnah nach Erhalt der Anfrage einen Kostenvoranschlag. Der Beratungsvertrag kommt erst zustande, wenn sich der Absender der Anfrage schriftlich (E-Mail, Fax, Brief) mit dem Honorarvertrag einverstanden erklärt hat.

Kommt ein Beratungsvertrag nicht zustande, werden die Daten des Absenders gelöscht.

3. Durchführung der Beratung
Wir bemühen uns, innerhalb von 48 Stunden den Auftrag nach Eingang der E-Mail zu erledigen. Samstage, Sonntage und Feiertage werden in diese Reaktionszeit nicht mit einbezogen. Etwaige Urlaubszeiten werden Ihnen im Rahmen einer Anfrage gesondert mitgeteilt. Im Übrigen sind angekündigte Bearbeitungszeiten nur verbindlich, wenn sie von uns ausdrücklich bestätigt werden. Kommen wir mit unseren Leistungen in Verzug, so ist uns zunächst eine angemessene Nachfrist zu gewähren. Nach fruchtlosem Ablauf der Nachfrist kann der Absender der Anfrage vom Vertrag zurücktreten, wenn dies in der Fristsetzung angedroht war.

4. Gebühren
Die Erstberatungsgebühr richtet sich nach den Vorschriften des Rechtsanwaltsvergütungsgesetzes und hat einen Gebührenrahmen bis zur Höchstgrenze von 190,00 Euro zzgl. Umsatzsteuer. Die Kosten werden individuell nach der Anfrage, insbesondere nach Bedeutung der Angelegenheit sowie nach Umfang und Schwierigkeit der anwaltlichen Tätigkeit bemessen. Das Honorar für weitere Leistungen ist gesondert zu vereinbaren. Für das Erstellen eines Beratungsangebotes entstehen Ihnen keine Kosten.

5. Rechtsschutzversicherung / Beratungshilfe
Ist der Absender der Anfrage rechtsschutzversichert, obliegt diesem zunächst die Frage, ob die Rechtsschutzversicherung die Kosten der Online-Beratung übernimmt.

Aufträge in Verbindung mit dem Beratungshilfegesetz werden durchgeführt, wenn der Absender zugleich mit der Auftragserteilung einen gültigen Beratungshilfeschein des zuständigen Amtsgerichtes übersendet. Anderenfalls versichert der Absender ausdrücklich, dass er die Mittel für die Erstberatung zur Verfügung hat und nicht bedürftig ist.

6. Datenschutz
Ihre persönlichen Daten müssen in das Antragsformular aufgenommen werden, um eine Interessenkollision vor Auftragsdurchführung zu prüfen. Nach Übernahme des Beratungsmandates werden entsprechend den gesetzlichen Vorschriften alle Kommunikationsdokumente und Unterlagen aufbewahrt und vertraulich
behandelt.

7. Störungen
Störungen im elektronischen Verkehr oder unverschuldete Computerausfälle, die zu einer Verzögerung führen, stellen kein vertragswidriges Verhalten des Anwalts dar und berechtigen nicht zur Minderung des Honorars. Dies gilt auch für den Fall der vorübergehenden Nichterreichbarkeit aufgrund von Wartungsarbeiten am Netzwerk der Rechtsanwaltskanzlei.

8. Gerichtsstand
Als ausschließlicher Gerichtsstand bei Streitigkeit aus dem Mandatsverhältnis wird das Amtsgericht Wennigsen vereinbart.

zurück04

Formular

Rechtsanwaltskanzlei Preidel . Burmester

Standort Hannover  

 |

Hohenzollernstr. 5

 |

30161 Hannover 

 |

Tel: 0511 - 78 09 99-15

 |

Fax: 05108 - 913 57-12

Standort Heilbronn

 |

Wilhelmstr. 5

 |

74072 Heilbronn

 |

Tel: 07131 -89743-10

 |

Fax:  07131 - 89743-12

Standort Gehrden  

 |

Gartenstr. 4 

 |

30989 Gehrden/Han.

 |

Tel: 05108 - 913 57-10

 |

Fax: 05108 - 913 57-12

Standort Bad Nenndorf

 |

Parkstr. 6

 |

31542 Bad Nenndorf

 |

Tel: 05723 - 91 62-59 

 |

Fax: 05108 - 913 57-12

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Mobilnummer: 0173 - 7102665

apraxa-neu2